Die „Lausitzer-Zeitung“ unterrichtet seit über 130 Jahren Alte Herren, Freunde und Gäste der Lusatia regelmäßig insbesondere über das Leben und Treiben der Aktiven und ihre Studienerfolge, die Hochschulverhältnisse, das Geschehen im Kösener SC-Verband sowie über Familie und Beruf der Alten Herren. Auf Anregung des aktiven Corps 1886 zunächst als jährlicher, zwei Semester umfassender Bericht herausgegeben, erscheint sie seit 1911 als aktuelles Nachrichtenblatt vier- bis sechsmal jährlich. Die äußere Aufmachung wechselte entsprechend der fortschreitenden graphischen Entwicklung. Das 1913 eingeweihte Völkerschlachtdenkmal, ein markantes Wahrzeichen Leipzigs, ziert in der von einem Aktiven 1960 gestalteten Form als „Kopf“ die Titelseite. Den Schwerpunkt der Berichterstattung bildet seit jeher das aktive Corps. Nach dem Zeitungsstatut von 1911 wird daher als Schriftleiter stets ein erfahrener Aktiver, Inaktiver oder mit dem aktiven Corps besonders verbundener, möglichst ortsansässiger Alter Herr eingesetzt.