Lusatia nahm 1928 „Herrenabende“ in ihr Programm auf. Inzwischen heißen sie „Vortragsabende“ oder „Workshops“, und auch Studentinnen sowie nicht-studierende Mitbürger sind herzlich eingeladen. Unter den Vortragenden finden sich Bürgerrechtler, Ärzte, Wissenschaflter, Wirtschaftsführer, Spitzenbeamte und Politiker. Auch die Aktiven des Corps haben die Möglichkeit, sich mit Vorträgen einzubringen und ihre Präsentationsfähigkeiten zu schulen. Die Vielfalt und Qualität des Programms erkennt man leicht:

Vorträge und Referenten – 1999 bis 2006

Kirche versus Sozialismus – der Freiheitskampf der christlichen Kirchen gegen die totalitäre Unterdrückung in der SBZ
Klaus-Reiner Latk, Pfarrer/GF Hilfsaktion Märtyrerkirche,
Kommilitone von Oskar Brüsewitz, Sommersemester 2006

Auf deutsche Landsleute schieße ich nicht! – die Bausoldaten in der DDR.
Dr. Friedrich-Christoph Ilgner, Pfarrer,
ehemaliger Bausoldat, Sommersemester 2006

Anpassung – Widerspruch – Widerstand: Christen im Freiheitskampf gegen die sozialistische Unterdrückung in Osteuropa.
Dr. Michael Hausin, Journalist und Publizist, Sommersemester 2006

Erdgas – Wird es bald kalt?
Tobias Kempermann, Projektleiter Forum Erdgas
Verbundnetz Gas AG Leipzig Sommersemester 2006

Kriegerdenkmäler in Ost- und Südeuropa.
MA Bernhard Böttger, Jena, Wintersemester 2005/06

Einschränkungen freiheitlicher Grundsätze im aktuellen Recht.
Prof. Dr. Klaus Adomeit, Berlin, Wintersemester 2005/06

Die Seeschlacht von Tsushima vor 100 Jahren.
Militärhistoriker Hans Lipp, München, Sommersemester 2005

Der missbrauchte Antifaschismus – DDR-Staatsdoktrin und Lebenslüge der deutschen Linken.
Prof. Dr. Manfred Wilke, Wissenschaftlicher Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin, Sommersemester 2005

Seminar Textverarbeitung und Präsentationstechnik.
Sommersemester 2005

Berliner Terroristenprozesse.
Richter am Kammergericht a.D. Egbert Weiß,
Berlin, Wintersemester 2004/05

Die „Tigerstaaten“ des Baltikums.
Dipl.-Politologe Jörg Nackmayr, ehemaliger Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Dorpat Wintersemester 2004/05

Pistolenduelle der Lausitzer im 19. Jahrhundert.
Richter am Kammergericht a.D. Egbert Weiß, Berlin, Wintersemester 2004/05

Statik in der Praxis.
Dipl. Ing. Rüdiger Richter, Berlin, Sommersemester 2004

Wege zum Prädikatsexamen.
Prof. Dr. Martin Oldiges, Dekan der Juristischen Fakultät Leipzig, Wintersemester 2003/04

Die neue Juristenausbildung – Anwaltsorientierung und Berufsperspektiven.
Notar Prof. Dr. Hans-Ulrich Jerschke, Universität Augsburg, Sommersemester 2003

Mythos und Wirklichkeit auf dem Balkan.
Dr. Norbert Spannenberger, Geisteswiss. Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas, Universität Leipzig, Sommersemester 2003

Das Heilige Land – Reise durch den Nahen Osten.
Joachim Heym, Hamburg, Wintersemester 2001/02

Die Republik Trinidad und Tobago.
Honorarkonsul Howard Kroch, Hamburg, Wintersemester 2001/02

Aktuelle medienrechtliche Entwicklungen.
Prof. Dr. Christoph Degenhart, Juristenfakultät Leipzig, Sommersemester 2001

Linker und rechter Totalitarismus – Fossil des 20. Jh. oder Gefahr für die Zukunft?
Prof. em. Dr. phil. Klaus Hornung, Reutlingen, Wintersemester 2000/01

Tabakskolleg.
Lutz Merker, Inhaber der Sächsischen Pfeifenstube, Leipzig, Wintersemester 2000/01

Wirtschaft und Medien.
Dipl.-Volkswirt Ralf-Dieter Brunowsky, Köln
Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „Capital“, Wintersemester 2000/01

Angst vor Flensburg? – Neue Tips aus der Praxis – Recht der Verkehrsordnungswidrigkeiten.
Rechtsanwalt Hans Lipp, Leipzig, Wintersemester 1999/00

Von Mauerbau zum Mauerfall – Lusatia im Exil – über Fluchthilfe und anderes.
Richter am Kammergericht Berlin a.D. Egbert Weiß, Berlin, Wintersemester 1999/00

Robert Schumann und der Coffebaum – über sein Leben, Lieben und Wirken an diesem Orte.
Dr. Georg Freiherr Grote, Sommersemester 1999

Seite
1 2 3 4 5

Vortragsabend „Pistolenduelle der Leipziger Lausitzer“