Die Kneipe ist eine von allen Verbindungen gepflegte Tradition, die in ihrer Art von den Semesterpartys, wie man sie kennt, erheblich abweicht. Wir Aktiven feiern sie unter Leitung des Seniors in geselliger Runde mit unseren Alten Herren, weiteren Korporierten und Gästen. Sie ist durch Reden und Lieder geprägt, die je nach Anlass vor allem im inoffiziellen Teil auch besonders heiter und fröhlich ausfallen können. Alte studentische Trinkbräuche wie die Zeremonie des „Salamanders“ werden hier gepflegt. Im Ablauf unterscheidet sich unsere Kneipe von den gleichnamigen Veranstaltungen anderer Verbindungen. Diesen „Lausitzer Stil“ muß man an Ort und Stelle erleben!

Eine feierliche Kneipe in größerem Rahmen ist der Kommers. Den Höhepunkt unseres jährlichen Stiftungsfestkommerses bildet der „feierliche Landesvater“. Mit diesem aus dem 18. Jahrhundert überlieferten studentischen Brauch wird unter feierlichem Gesang und Durchstechen der Mützen die Treue zum Vaterland und zur corpsbrüderlichen Gemeinschaft beschworen.

Besonders vergnüglich sind auch spontan abgehaltene Kneipen der jungen Aktiven, die dann meist aus keinem besonderen Anlass gefeiert werden, aber z.B. durch die Wahl eines besonderen Kneiports unvergesslich bleiben.