Leipzig bei Abend und bei Nacht hat Deutschlandweit einen einmalig guten Ruf. Vor allem die Szeneviertel rund um Karl-Liebknecht-Straße im Süden, Gottschedstraße in Zentrum-West oder das Barfußgässchen nahe dem Marktplatz sind nach Sonnenuntergang begehrte Ziele unter vielen Studenten. Seit einiger Zeit entwickelt sich eine neue Szene im Leipziger Westen, in Plagwitz, unweit unseres Hauses. Soll es eher traditionell, wie in der Gosenschänke, sein? Eher eine moderne Lounge wie die Leipzig Bar, südländisch wie das Pata Negra oder alternativ wie das „In-Café“ Puschkin? Jeder Student sollte hier etwas für seinen Geschmack finden! Und selbst nach der durchtanzten Nacht im Club hat noch das Flower Power für einen Absacker geöffnet.

Sonntagmorgen geht ein Leipziger Student zum Brunch mit Freunden oder Familie. Scheinbar unendlich viele Lokale, in denen am Abend zuvor noch Drinks und Cocktails ausgeschenkt wurden, öffnen meist gegen 9.00 Uhr und bieten oft für unter 10 € bis 14.00 alles was den Magen freut. Unter den aktiven Lausitzern hat sich der Sonntagsbrunch mit Freunden des Corps und aufgeschlossenen Gästen bereits etabliert. Bestenfalls jeden Sonntag in einem anderen Lokal. Gäste sind nach Anmeldung gern eingeladen nach einem unvergesslichen Samstagabend, den Sonntagmorgen mit uns gemeinsam zu beginnen.